Größeneinheiten

image_pdfimage_print

Die festgelegten Standards (Maßeinheiten) bezeichnet man auch als Größeneinheit. Maßeinheiten der Länge waren z.B. Fuß, Elle, Yard, Meter.

Das Vielfache einer Größeneinheit ergibt den Wert einer Größe. Schreitet man die Länge eines Zimmers mit seinen Füßen ab (das sogenannte Kaffeebohnenverfahren), dann ergeben sich als Zimmerlänge vielleicht 25 Fuß. Wenn man die Länge eines Meters als Vergleichsmaßstab benutzt, hat das gleiche Zimmer vielleicht eine Länge von 4 m. Obwohl sich an der Länge des Zimmers nichts geändert hat, sondern nur an der zum Messen verwendeten Maßeinheit, hat sich der Wert der Längenangabe geändert. Der Nachteil unterschiedlicher Maßeinheiten ist, daß die Größenwerte (also 25 Fuß und 4 m) nicht unmittelbar miteinander vergleichbar sind.

Größeneinheit und Größe sind untrennbar miteinander verbunden. Die Elle ist eine Längeneinheit und deshalb untrennbar mit der Länge verbunden. Das Pfund ist eine Masseneinheit und untrennbar mit der Masse verbunden.

Da die Größeneinheiten regional sehr unterschiedlich waren und dadurch die Größenwerte sehr unterschiedlich ausfielen, hat man 1872 international gültige Standards für die Längeneinheit (den Meter) und die Masse (das Kilogramm) festgelegt und diese Standards zu Grundeinheiten deklariert.

Querverweise

Grundeinheiten | Maßeinheiten | Masse- oder Gewichtseinheiten | Längeneinheiten | Flächeneinheiten | Volumeneinheiten | Zeiteinheiten