Wirtschaftspyschologie

image_pdfimage_print

1776 bei Adam Smith

„Bereits Adam Smith hat die Arbeit, die zur Herstellung einer Ware erforderlich ist, als ´mühevoll´ oder ´beschwerlich´ aufgefaßt. Seine Wert- und Preislehre erfährt damit eine psychologische Deutung in dem Sinne, daß sie (die Arbeit) mit ´Unlust´ oder einem ´Opfer´ verbunden ist.“ [G Stavenhagen, zit in P Thal in Einf zu Reichtum der Nationen, S.LIX] „Damit wird Smith von den bürgerlichen Ökonomen zu Unrecht zum Urheber der subjektiven Wertlehre deklariert.“ [P Thal, S.LX] „Adam Smith war niemals der Auffassung, daß das subjektive Empfinden Mühe und Beschwerlichkeit, eine Erklärung des Wertes sei. Daran (an der Auffassung von A Smith über den Wert einer Ware) besteht kein Zweifel.“ [A.K. Gupta, zit in P Thal, S.LX]

weiter

2018 Nobelpreis für Wirtschaftspsychologen