Wahrheit

image_pdfimage_print

Definition

„veritas est adaequatio rei et intellectus – Wahrheit ist die Übereinstimmung von Sache und Verstand.“ (Thomas von Aquin, 1225 – 1274)

Kommentar: Sache und Verstand können niemals das Gleiche sein und deshalb niemals übereinstimmen. Eine Sache ist eine reale Menge, Verstand ist so etwas wie eine Eigenschaft des Menschen. Mengen und Eigenschaften sind völlig verschiedene Kategorien.

„Wahrheit ist die konsistente und widerspruchsfreie Beschreibung mit den beobachtbaren Zuständen und Vorgängen der objektiven Realität.“ Karl Marx, zit in dtv-Atlas Philosopie, S.169. Die Wahrheit ist somit die Substantivierung einer speziellen Eigenschaft einer Aussage.

Aphorismen

„Die Aufgabe der Wissenschaftler ist es, die Wahrheit zu entdecken – die Pflicht der übrigen Menschen ist es, sie zu begreifen! Sonst haben sie ihren Anspruch auf Gerechtigkeit verwirkt und selber mit am bestehenden Unrecht Schuld. Zweifle so lange, bis der Verstand die Perle der Wahrheit im Meer der Lügen gefunden hat.“ J.A. Kofler, S. 112

„Nur wer die Wahrheit sucht, darf sich über bestehendes Unrecht beschweren.“

„Die Wahrheit steht von ganz alleine aufrecht. Nur die Lügen brauchen die Stützen der Staatsgewalt.“ Benjamin Franklin

„In der Wüste einer verlogenen Gesellschaft ist die Wahrheit wie eine Fata Morgana am Horizont.“ unbekannt
„Nur betrunkene Kinder und Leggins sagen noch die Wahrheit.“
„Nichts kann mehr verletzen, als die Wahrheit.“
„Die Wahrheit frißt ihre Kinder, jedenfalls die, die ewigen Widerstand leisten.“

Querverweise

Lüge